Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gegenstand der Aufträge sind Leistungen laut der derzeit gültigen Preisliste.

Die Preise ergeben sich aus der zur Zeit  gültigen Preisliste, die im Geschäft zur Einsichtnahme und zum Mitnehmen ausliegt.

Berechnung  Aufträge bis zu einem Auftragswert von € 30,- sind bar zu zahlen. Darüber erfolgt  Rechnungsstellung gegen Bestellschein. Der Rechnungsbetrag ist sofort ohne Abzug fällig. Bei Sofortaufträgen, sowie  Selbstbedienungs-kopierarbeiten ewarten wir Barzahlung. Bei Kartenzahlung berechnen wir bis € 30,- brutto Umsatz,  € 0,50 Bearbeitungsgebühren.

Gewährleistung  .Der Auftraggeber hat unsere Waren sowie die zur Korrektur übersandten Vor- und Zwischenzeugnisse in jedem Falle binnen 3 Tagen zu überprüfen. Das Fehlerrisiko geht mit der Druckreiferklärung an unseren Auftraggeber über, soweit es sich nicht um nachträglich entstandene Fehler handelt. Das gleiche gilt zur weiteren Herstellung. Der Auftraggeber ist zur unverzüglichen Untersuchung der Ware bei Empfang verpflichtet. Reklamationen und Mängelrügen sowie Fehlermengen müssen uns spätestens binnen 3 Tagen nach Wareneingang schriftlich gemeldet worden sein. Unsere Gewährleistung einschließlich eventuell ausdrücklich schriftlich zugesicherter Eigenschaften ist beschränkt auf Nachbesserung oder Ersatzlieferung nach unserer Wahl. Ist die Nachbesserung trotz zweimaliger schriftlicher Fristsetzung von jeweils einem Monat fehlgeschlagen oder kein Ersatz geliefert, ist der Auftraggeber zur Minderung und zum Rücktritt berechtigt, nicht zur Geltenmachung von Schadenersatzansprüchen jeder Art. Für Fremderzeugnisse haften wir nicht, treten jedoch hiermit die Gewährleistungsansprüche gegen unseren Lieferanten an den Auftraggeber ab. Jegliche Gewährleistung erlischt, wenn Veränderungen irgendwelcher Art oder Reparaturen vorgenommen worden sind oder diese unsachgemäß behandelt oder übermäßig beansprucht werden. Deshalb erforderliche Nacharbeiten werden, auch wenn sie zunächst als Nachbesserung ausgeführt werden, auf Tageslohnbasis berechnet und uns zusätzlich vergütet. Verhandlungen über die Gewährleistung und Nachbesserungsversuche verlängern - soweit gesetzlich zulässig - die Gewährleistungszeit nicht. Beinhaltet der Auftrag Lohnveredelungsarbeiten oder Weiterverarbeitung von Druckerzeugnissen, so haften wir nicht für die dadurch verursachte Beeinträchtigung des zu veredelnden oder weiterzuverarbeitenden Erzeugnisses, sofern nicht der Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden ist. Bei farbigen Reproduktionen in allen Druckverfahren können geringfügige Abweichungen vom Original in keinem Falle beanstandet werden. Das gleiche gilt für den Vergleich zwischen Andrucken und Auflagendruck. Mehr oder Minderlieferung bis zu 10% der bestellten Auflage können nicht beanstandet werden. Berechnet wird die gelieferte Menge. Bei Lieferungen aus Papiersonderanfertigungen unter 1000 kg erhöht sich der Prozentsatz auf 20%, unter 2000 kg auf 15%.

Haftung Für Mangelfolgeschäden und/oder mittelbare Schäden haften wir nicht. Ersatzansprüche sind für den Fall leichter Fahrlässigkeit unserer Mitarbeiter und sonstigen Erfüllungsgehilfen ausgeschlossen. Im Übrigen besteht eine Haftung nur bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz eines unserer leitenden Angestellten. Vorlagen, Rohstoffe, Druckträger und andere der Wiederverwendung dienende Gegenstände sowie Halb- und Fertigerzeugnisse werden nur nach vorheriger Vereinbarung und gegen besondere Vergütung über den Auslieferungstermin hinaus verwahrt. Die vorgenannten uns zur Verfügung gestellten Gegenstände werden bis zum Auslieferungstermin pfleglich behandelt. Für Beschädigungen haften wir jedoch nur in dem in Absatz 1 beschriebenen Umfang. Daher sollten diese Schadenrisiken vom Auftraggeber versichert werden; dieser hat die Versicherung selbst zu besorgen

Aufbewahrung und Transport. Die Auftragsunterlagen, sowie die fertigen Aufträge können auf Wunsch des Kunden abgeholt und wieder geliefert werden. Die dabei entstehenden Kosten gehen zu Lasten des Kunden.

Eigentumsvorbehalt. Die Auftragsleistungen bleiben Eigentum der printy A.Wittek GmbH, bis sie vollständig bezahlt sind.

Urheberrechte.  Der Kunde versichert, dass ihm das Urheberrecht, sowie alle die Kopien deckenden Nutzungsrechte an den Vorlagen zusteht. Printy A.WittekGmbH wird von dem Auftraggeber von allen Ansprüchen freigestellt und ersetzt dem Auftragsabwickler alle Kosten, die dadurch entstehen, dass Dritte ein Urheberrecht oder das ausschließliche Nutzungsrecht gegenüber der printy A.Wittek GmbH geltend machen. Der Anspruch auf Vergütung des Gesamtauftragswertes bleibt bestehen, wenn Dritte Urheberrechte geltend machen und dadurch der Auftrag nicht zu Ende bearbeitet werden kann. Eine Abrechnung des Auftrages erfolgt, wenn durch Einspruch Dritter oder Anweisung des Kunden, die Beendigung des Auftrages mehr als 14 Tage ausgesetzt wird.

Schlussbestimmung. Die Aufhebung, Änderung oder Ergänzung der Geschäftsbedingungen bedürfen der schriftlichen Form. Mündliche Nebenabreden haben keine Rechtswirksamkeit. Dies gilt auch bei der Auftragsvergabe. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen ungültig sein oder ungültig werden, so wird dadurch die Gültigkeit der Geschäftsbedingungen nicht berührt. In einem solchen Fall ist die ungültige Bestimmung in dem Sinne umzudeuten bzw. zu ergänzen, dass der mit der ungültigen Bestimmung beabsichtigte Zweck erreicht wird. Gerichtsstand für Kaufleute, juristische Personen und öffentlich rechtliche Sondervermögen ist München.

Kontakte München

 089 5421350 

mail(at)printy.de

  Mo-Do 8:30 - 18:00

      Freitag 8:30 - 17:00

 Luisenstr.49 (Rückgebäude)

     80333 München

Printy München

printy Garching

 

Kontakte Garching

 089 32928906 

tugarching(at)printy.de

  Mo - Do 9:00 - 17:00

      Freitag  9:00 - 15:00

 Boltzmannstr.15

     85748 Garching

     Maschinenwesen

 

website security